Gewinnen für Sicherheit und Gesundheit

07November2019

Berlin (ots) - Erstmals hat kommmitmensch, die aktuelle Präventionskampagne der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, gemeinsam mit der Messe A+A 2019 ein Film & Mediafestival ausgerichtet. Heute wurden auf der A+A die Gewinnerinnen und Gewinner des Filmwettbewerbs, der im Rahmen des Festivals stattfand, bekannt gegeben.

Interessierte waren aufgerufen, ihre Arbeitsschutzfilme oder -videos in einer von vier Kategorien einzureichen:

- Dein Blick - für Schüler, Schülerinnen sowie Auszubildende aus allen Bereichen - Mit Sicherheit Kunst - für Filmschaffende und Studierende an Film und Medienhochschulen - Fokus Betrieb - Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit im Unternehmen und im öffentlichen Dienst, besonderer Fokus: kleine und mittelständische Betriebe - A+A-Sonderpreis für die Aussteller der A+A: Hauptsache sicher - Industriefilme zu den Themen: persönlicher Schutz sowie betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Die Preisträgerinnen und Preisträger sind:

In der Kategorie "Dein Blick" hat der Film "999" von BASF Colors & Effects GmbH gewonnen. Der Preis ist ein Filmworkshop in einem Film-Themenpark, plus 1000 Euro von Arbeitsschutzfilm.de In der Kategorie "Mit Sicherheit Kunst" hat der Film "PSA" von Baeumler film + tv den ersten Preis geholt. Der Gewinn ist eine Drohne mit 4K Kamera.

In der Kategorie "Fokus Betrieb" teilen sich zwei Filme den ersten Platz:

- der Film "Mitarbeiterin des Monats - Pflege Empathie & Belastung", produziert von Universitätsklinik Bonn, Pflegedirektion und - der Film "Haarstudio Elisabeth SCI Zugriff" von Haarstudio Elisabeth

Beide Preisträger dürfen sich auf einen Smartphone-Film-Workshop freuen.

Der A+A Sonderpreis "Hauptsache Sicher" geht an HAIX Schuhe, Produktions- und Vertriebs GmbH für ihren Film "CONNEXIS Safety". Die Preisträger sind eingeladen, an der internationalen A+A Partner-Messe OS+HA teilzunehmen, die vom 26. bis 28. August 2020 in Singapur stattfindet.

Medienworkshop auf der A+A

Parallel zum Filmwettbewerb hatte das "kommmitmensch Film & Media Festival der A+A 2019" an allen Tagen der A+A ein Filmprogramm und einen Medienworkshop ausgerichtet. Ziel war es, über den Möglichkeiten von Bewegtbild in der Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu informieren und auf die Chancen des Mediums hinzuweisen: Filme können helfen, Bewusstsein zu verändern. Sie verpacken Informationen in Geschichten, die fast jeder auch aus dem eigenen Erleben kennt.

Hintergrund "kommmitmensch"

kommmitmensch ist die bundesweite Präventionskampagne von Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und ihrem Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Hintergrund ist, dass die Zahl der Arbeitsunfälle in den vergangenen Jahren nicht mehr deutlich gesunken ist. Um dem Ziel der Vision Zero, einer Welt ohne Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen, weiter näher zu kommen, braucht es deshalb einen ganzheitlichen Ansatz: kommmitmensch unterstützt Unternehmen und Bildungseinrichtungen dabei, eine Präventionskultur zu entwickeln, in der Sicherheit und Gesundheit Grundlage allen Handelns sind.

Weitere Informationen: www.kommmitmensch.de

Pressekontakt: Stefan Boltz Pressesprecher Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Spitzenverband Tel.: 030 13001-1414

Original-Content von: Präventionskampagne kommmitmensch, übermittelt durch news aktuell

» zum Original-Artikel

« zurück